10 Tipps zur besseren Organisation

Wer kennt es nicht: Da hat man eine Woche Zeit die Hausaufgaben für den Italienischkurs zu machen und schafft es dann doch nur kurz vor der nächsten Lektion noch die letzten Aufgaben anzuschauen.

Oft mangelt es uns an Zeit für alle unseren ehrgeizigen Ziele und Wünsche. Ein Tag hat halt nur 24 Stunden und daher haben wir ein paar Tipps zusammengetragen, um möglichst organisiert zu bleiben. Denn je besser die Organisation, desto mehr Zeit bleibt für die schönen Dinge im Alltag wie mit Freunden die Sonne genießen.

Unsere 10 Tipps zur besseren Organisation, die dir helfen den Überblick zu behalten und deine Ziele zu erreichen:

Mr. Wonderful Agenda bullet Tanto da scrivere disegnare e festeggiare 14 • 10 Tipps zur besseren Organisation

Tipp 1: Schreibe alles auf und mache einen Plan!

Beginne deinen Tag damit, alle Aufgaben auf Papier zu bringen, damit dein Gehirn besser arbeiten kann und Platz für andere Dinge hat. Am besten nimmst du dir einmal die Woche zu einem festen Termin die Zeit deine Woche schon im Voraus zu planen. Wichtig ist, dass du nur eine Woche im Voraus planst. Das nimmt dir den Druck und wir wissen alle genau, dass sich die Pläne zu schnell ändern, also spare dir die Zeit.

Tipp 2: Arbeite mit To-Do-Listen, denn Abhaken macht glücklich

Erstelle dir drei To-Do-Listen: eine für mittelfristig zu erledigende Aufgaben, eine für wöchentliche Aufgaben und eine für tägliche Aufgaben. Wichtig ist, dass die To-Dos möglichst klar sind und auch in einer überschaubaren Zeit erledigt werden können. Ist eine Aufgabe zu groß, wirst du sie nicht schaffen und keinen Haken machen können, daher gilt es sie in kleine Arbeitspakete zu teilen. Das hilft die auch dabei die Motivation aufrecht zu erhalten und auch in kleinen Schritten deinen großen Zielen näher zu kommen und die großen To-Dos irgendwann abhaken zu können.

Tipp 3: Nutze täglich eine Doppelseite deines Notizbuchs für deine täglichen To-Dos

Für deine täglichen To-Dos nimmst du am besten ein wirklich nur zu diesem Zweck verwendetes Notizbuch, damit du deine Aufgaben einfacher finden und abhaken kannst und sie nicht durch andere Notizen, Scribbles oder Ideen in den Hintergrund rücken. Das macht es auch leichter die nichterledigten Aufgaben vom Vortag noch mal neu zu bewerten und morgens in die neue Tagesplanung aufzunehmen.

Verwende für deine To-Do-Listen am besten ein Notizbuch oder einen Planer, der genug Platz auf einer Doppelseite für deinen Tag hat. Du kannst auch deine Aufgaben schon ungefähr zeitlich einplanen, indem du die linke Seite für den Vormittag und die rechte Seite für den Nachmittag verwendest. Und falls eine Seite mal zu wenig Platz für deine Aufgaben hat, solltest du dringend welche davon abgeben oder verschieben.

Tipp 4: Lege dein Tagesziel fest

Hier geht es um das Priorisieren und dein Zeitbudget: Dein Tagesziel sollte die Aufgabe auf deiner To-Do-Liste sein, die unbedingt einen Haken bekommen muss. Dazu überlege dir bei deinem Tagesplan wie viel Zeitbudget du hast und wie viel Zeit deine einzelnen Aufgaben benötigen. So erkennst du schon frühzeitig, ob du dir nicht doch zu viel vorgenommen hast und kannst dann weniger wichtige Aufgaben versuchen zu schieben.

Solltest du doch mal schneller fertig sein, ist es auch wichtig diese Zeit für dich zu nutzen und dich zu freuen an jedem To-Do ein Haken gesetzt zu haben.

Tipp 5: Halte dich an deinen Plan!

Gut organisiert bist du nur, wenn du deinem Plan auch folgst. Dazu ist es wichtig realistisch zu planen und zeitliche Puffer zu haben. Versuche auch ähnliche Aufgaben bei der Planung zusammenzufassen und gebündelt zu erledigen oder auch zu kombinieren, um dir Zeit zu sparen.

Ganz wichtig ist aber, dass du dir nicht kurzfristig deinen wohlüberlegten Plan umschubsen lässt und lernst Nein zu sagen, wenn jemand oder etwas unangekündigt mit einem Thema auftaucht, das in keinen Zeitpuffer passt.

Tipp 6: Erledige unliebsame Aufgaben zuerst

Auf jeder To-Do-Liste gibt es Aufgaben, die wir gerne ganz weit wegschieben würden, weil sie anstrengend oder unangenehm sind. Diese unliebsamen Aufgaben begleiten uns dann den ganzen Tag.

Wenn du diese Herausforderung aber gleich als erstes am Tag erledigst, wirst du schnell merken, dass der Rest des Tages viel angenehmer und vor allem entspannter ist. Lass dich also nicht ablenken oder verleiten, sondern starte mit der Herausforderung in den Tag und dich hält nichts mehr auf, denn du hast das Schlimmste schon erledigt.

Tipp 7: Automatisiere und vereinfache dein Leben

Oftmals gewinnen wir mehr Zeit für das wirklich Wichtige im Leben, wenn wir einfach mal einen Schritt zurücktreten und von außen auf unseren Alltag schauen. Dabei fällt uns bestimmt auf, dass wir vieles machen, was entweder automatisiert oder vereinfacht werden könnte.

Nutze eine App für die Einkaufsliste, lass dir das Hundefutter im Abo senden, entsorge den unansehnlichen Teppich, der sich nur schlecht absaugen lässt, erkläre deinen englischen Rasen vor dem Haus zur bienenfreundlichen Naturwiese… es gibt noch viel mehr, was ich auflisten könnte, aber wichtig ist, dass du dir mal die Zeit nimmst und überlegst wie du dir deinen Alltag angenehmer und effizienter gestalten kannst.

Tipp 8: Nutze Planer, Kalender, Notizbücher und Stifte, die du wirklich liebst

Stift und Papier funktioniert immer gut, um Gedanken, Gefühle und Ideen auch auszuspeichern. Das gelingt am besten, wenn man wunderschöne Schreibwaren nimmt, die man gerne auf dem Tisch neben sich liegen hat und die auch hübsch zum Mitnehmen sind. Wenn du viel unterwegs bist, solltest du dir etwas handliches zulegen und für Zuhause kann es ruhig etwas größeres sein, damit du mehr auf einem Blick hast.

Tipp 9: Habe deinen Planer oder dein Notizbuch immer griffbereit

Ein kurzes Gespräch, ein unerwarteter Telefonanruf und schon hat sich etwas an deinem Tagesplan geändert. Damit du das direkt aus deinem Kopf auslagern und zu Papier bringen kannst, solltest du dein Notizbuch immer griffbereit haben. Das verhindert auch, dass du wichtige Sachen oder geniale Ideen vergisst.

Tipp 10: Dekoriere deinen Planer und hebe besondere Meilensteine und Erfolge hervor

Dekorieren macht Spaß, entspannt und macht den Kopf frei. Nimm dir daher ruhig ein bisschen Zeit zwischen deinen Aufgaben und hake ab, male aus und verziere deine Seiten mit Washi Tapes und bunten Stickern. Lasse dich dabei von deinen Gefühlen inspirieren und schon hast du ein wundervolles Tagebuch.

Mit etwas zeitlichem Abstand kannst du deine Tage noch mal Revue passieren lassen und ergründen, was dir viel Freude und mal auch weniger Freude bereitet hat und warum. Und natürlich kannst du dir deine großen Erfolge, Leistungen und Errungenschaften noch mal vor Augen führen und dir das tolle Gefühl in Erinnerung rufen.

Bonus-Tipp: Gönne dir eine Freude als To-Do zum Abhaken

Dein Tag darf nicht nur aus Aufgaben bestehen, sondern darf auch gerne mal Belohnungen für dich bereithalten. Ein Stück Schokolade am Nachmittag? Check! Neues Notizbuch aussuchen? Check!

Also hole dir einen praktischen Planer oder ein hübsches Notizbuch, das dir täglich Freude bereitet und dich dazu bringt deinen Tag organisiert und motiviert zu beginnen.

Was sagst du zu unseren 10 Tipps zur besseren Organisation? Hast du schon einen dieser Tipps ausprobiert? Welches Vorgehen hat sich für dich am besten bewährt? Schreibe es uns gerne in die Kommentare!

Organisiere deinen Alltag mit uns!

Teile unseren Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Online-Buchhandlung spezialisiert auf das Italienischlernen.

Unsere neuesten Beiträge

Folge uns

donate
Warenkorb
Beginne zu tippen, um die gesuchten Produkte zu finden.
Warteliste & Nachbestellung Wir werden dich informieren, sobald das Produkt wieder auf Lager ist. Bitte hinterlasse uns unten deine gültige E-Mail-Adresse.