Il costume perfetto

+4

Das Mädchen hat lange überlegt, was sie in der Halloween-Nacht anziehen konnte. Dann kam sie auf eine Idee und nähte ein wunderschönes Kostüm.

Autorin: Julia

cover costume halloween - Il costume perfetto

Il costume perfetto

Finalmente – era la sera che aspettava da tante settimane. Aveva pensato e ripensato a cosa poteva indossare a Halloween. Poi, quando meno se lo aspettava, ebbe l‘idea per il costume perfetto. L‘idea le venne mentre era seduta a tavola e mangiava la zucca al forno. Le piacevano tanto le zucche – le mangiava con gli gnocchi, nelle zuppe, al forno, impanate o nel risotto. La bambina era dotata e sapeva usare la macchina da cucire. Con l’aiuto della madre era riuscita a creare un costume stupendo. 

E così, quella sera si travestì da zucca. 

Cominciò i preparativi nel tardo pomeriggio. Il tempo sarà perfetto, pensava guardando fuori dalla finestra. C’era tanta nebbia e attorno ai lampioni la luce fredda sembrava un’aureola. La bambina mise il costume sul letto e lo ammirò. Raccolse i suoi capelli lunghi e li legò in una coda di cavallo, poi si mise il cappello arancione con la punta verde. Sua madre la aiutò a indossare il costume e le chiuse la cerniera lampo dietro la schiena. Si mise le scarpe arancioni che aveva dipinto lei stessa e prese il piccolo cestino. Era pronta per uscire.

Aprì la porta e sentì l’aria fredda sulla sua faccia dipinta. Aveva dipinto dei triangoli sopra gli occhi e una striscia sulla bocca. Fece un respiro profondo guardandosi attorno. Vide tanti altri bambini in costume che avevano il suo stesso piano: raccogliere i dolci. Salutò la madre e cominciò il suo giro. Vicino alla scuola incontrò le sue amiche – una strega con una scopa, una vampira con un mantello verde scuro e una mummia. Andarono verso il porto dove abitavano tante persone benestanti che gli avrebbero sicuramente dato dei dolci. 

Era strafelice, ma stanca quando tornò a casa. Il suo cestino era pieno di cose buonissime. Si era divertita molto con le sue amiche e pensò che quella sera era stata un successo. Si tolse il costume e andò a letto. Mentre si addormentava, immaginò già il prossimo Halloween. Sarebbe stato perfetto di nuovo, ne era sicura.

Übersetzung
Endlich – es war der Abend, auf den sie so viele Wochen gewartet hatte. Sie hatte lange nachgedacht, was sie an Halloween tragen könnte. Dann, als sie es am wenigsten erwartet hatte, hatte sie die Idee für das perfekte Kostüm. Die Idee kam ihr, als sie am Tisch saß und ihren Ofenkürbis aß. Sie liebte Kürbisse – sie aß sie mit Gnocchi, in den Suppen, gebacken, paniert oder im Risotto. Das Mädchen war begabt und wusste, wie man die Nähmaschine bedient. Mit Hilfe ihrer Mutter gelang es ihr, ein wunderbares Kostüm zu kreieren. 

Und so verkleidete sie sich an diesem Abend als Kürbis. 

Sie begann mit den Vorbereitungen am späten Nachmittag. Das Wetter wird perfekt sein, dachte sie als sie aus dem Fenster schaute. Es gab viel Nebel und um die Lampen herum sah das kalte Licht wie ein Heiligenschein aus. Das Mädchen legte das Kostüm auf das Bett und bewunderte es. Sie nahm ihre langen Haare und band sie zu einem Pferdeschwanz zusammen, dann setzte sie den orangefarbenen Hut mit der grünen Spitze auf. Ihre Mutter half ihr, das Kostüm anzuziehen und schloss ihren Reißverschluss hinter ihrem Rücken. Sie zog die orangefarbenen Schuhe an, die sie selbst bemalt hatte, und nahm den kleinen Korb. Sie war bereit, auszugehen.

Sie öffnete die Tür und spürte die kalte Luft auf ihrem bemalten Gesicht. Sie hatte Dreiecke über ihren Augen und einen Streifen auf ihrem Mund gemalt. Sie atmete tief durch und sah sich um. Sie sah viele andere Kinder in Kostümen, die den gleichen Plan hatten wie sie: Süßigkeiten zu sammeln. Sie verabschiedete sich von ihrer Mutter und begann ihre Runde. In der Nähe der Schule traf sie ihre Freundinnen – eine Hexe mit einem Besen, eine Vampirin mit einem dunkelgrünen Umhang und eine Mumie. Sie gingen zum Hafen, wo viele wohlhabende Menschen lebten, die ihnen sicherlich Süßigkeiten gegeben hätten. 

Sie war überglücklich, aber müde, als sie nach Hause kam. Ihr Korb war voll von leckeren Dingen. Sie hatte viel Spaß mit ihren Freundinnen und dachte, dass diese Nacht ein Erfolg war. Sie zog ihr Kostüm aus und ging ins Bett. Während sie einschlief, stellte sie sich bereits das nächste Halloween vor. Es wird wieder perfekt sein, davon war sie überzeugt.

+4
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere neuesten Artikel

Spiele Memory

Lerne italienische Vokabeln mit Spaß, indem du kleine Bilder mit ihrer Übersetzung verknüpfst!
In unserem Vokabeltrainer findest du Memory-Spiele, interaktive Lernkarten und mehr.

Besuche unsere Italienischkurse

Beginne mit uns Italienisch zu lernen! Komplette Lerneinheiten mit Kommunikationsthemen, Grammatik, Vokabeln, einem Videocorso zum Anschauen und interessante Extras im Bereich Pausa Caffè.

Möchtest du mehr lernen?

Melde dich für unseren Newsletter an

Spende einen Keks!

Helfe uns, unseren Inhalt ständig zu verbessern und die Website lebendig und frei von Werbung zu halten. Vielen Dank für deine Unterstützung!

donate

Folge uns