Traditionen zu Silvester in Italien

Wusstest du, dass man in Italien an Silvester Linsen isst? Aber warum? Lass uns gemeinsam die die Traditionen zu Silvester in Italien entdecken!

Traditionen zu Silvester in Italien​

capodanno • Traditionen zu Silvester in Italien

Linsen essen bringt Geld

lenticchie capodanno • Traditionen zu Silvester in Italien

Dal blog di GialloZafferano

Linsen (it. le lenticchie) um Mitternacht in der Silvesternacht zu essen ist echt ein Muss in Italien. Aber warum soll man Linsen essen? 

Weil Linsen bedeuten… Geld! Am besten sollst du viele Linsen essen, damit du im neuen Jahr viel Geld bekommst. Naja, ob das tatsächlich so passiert, weiß keiner… Aber sicherheitshalber Linsen essen. Man weiß ja nie. 

Außerdem sind Linsen von Natur aus resistente Hülsenfrüchte und deswegen für manche auch ein Symbol für langes Leben: Da sie sehr nahrhaft sind, schützen sie den Körper auch in unglücklichen Zeiten.

Wie gesagt: Linsen essen! Das schadet auf jeden Fall nicht.

Wie soll man am besten Linsen essen?

Traditionell isst man Linsen in Italien zu Silvester mit Cotechino, Rohwurst aus Schweinefleisch. Man kann Linsen aber auch in verschiedenen Varianten servieren, als Suppe, als Linsensalat, mit Nudeln oder Fisch. 

Entdecke Rezepte mit Linsen auf Italienisch von La Cucina Italiana hier

Rote Unterwäsche tragen

intimo rosso • Traditionen zu Silvester in Italien

Ein weiteres Muss in Italien ist es an Silvester rote Unterwäsche (it. l’intimo rosso) zu tragen. Männer auch, natürlich! 

Aber warum? Manchen zufolge könnte der Ursprung dieses Brauchs bis in die Zeit des Römischen Reiches zurückreichen, als sowohl Männer als auch Frauen zum römischen Neujahrsfest etwas Rotes trugen, als gutes Omen für Gesundheit, Macht und Fruchtbarkeit.

Anderen zufolge kommt der Brauch der roten Farbe zu Silvester stattdessen aus China, aus der chinesischen Symbolik, die Rot als Farbe des Glücks identifiziert: Sie wird oft für Dekorationen und auch für Hochzeiten verwendet.

Aber egal woher dieser Brauch kommt: zu Silvester soll man rote Unterwäsche tragen!

Feuerwerk schauen

fuochi roma • Traditionen zu Silvester in Italien

Wie in vielen Ländern der Welt, kann man auch zu Silvester in Italien um Mitternacht das Feuerwerk (it. i fuochi d’artificio) in den Städten und Ortschaften bewundern

Darüber hinaus lassen viele Menschen gerne Böller (it. i petardi / i botti) explodieren oder zünden Wunderkerzen (it. le stelline) an. Übrigens: in Italien dürfen Erwachsene das ganze Jahr über Böller kaufen. 

Weitere Traditionen zu Silvester in Italien

Altes Porzellan kaputt zu machen ist besonders in Neapel üblich. In der Silvesternacht werden Teller, Gläser und Keramikgegenstände auf den Boden oder aus den Fenstern auf die Straße (dabei schön aufpassen!) geworfen. Diese symbolische Geste dient dazu, die körperlichen und moralischen Übel, die sich während des zu Ende gehenden Jahres angesammelt haben, zu verjagen.

Sich unter dem Mistelzweig zu küssen gehört natürlich auch zu Silvester. Das ist ein Glücksbringer und bedeutet ewige Liebe.

Kennst du schon die Legende des Mistelzweiges? Die Legende kannst du hier nachlesen.

Buon anno! Frohes neues Jahr!

Guter Vorsatz für das neue Jahr:

ENDLICH ANFANGEN Italienisch zu lernen!

Fange endlich an Italienisch zu lernen!

Welche sind die besten Sprachkurse, um deine Reise durch die italienische Sprache zu beginnen? Entdecke unsere TOP 5 BÜCHER zum Italienischlernen!

Mit unseren für dich bereitgestellten LERNSETS hast du alles was du brauchst, um Italienisch zu lernen!

Möchtest du in unserer Online-Buchhandlung zum Italienischlernen stöbern? Entdecke tolle Bücher zum Italienischlernen! 

Teile unseren Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Deine Online-Buchhandlung spezialisiert auf das Italienischlernen.

Unsere neuesten Beiträge

Folge uns

donate
Warenkorb
Beginne zu tippen, um die gesuchten Beiträge zu finden.
Warteliste & Nachbestellung Wir werden dich informieren, sobald das Produkt wieder auf Lager ist. Bitte hinterlasse uns unten deine gültige E-Mail-Adresse.