Der Karneval in Venedig

+5

Venezia, La Serenissima, ist nicht nur berühmt für die unzähligen Kanäle, Brücken und Palazzi, sondern vor allem auch durch den Carnevale di Venezia. Habt ihr euch schon immer gefragt, was es mit den aufwendigen Masken und Kostüme auf sich hat? Was typisch für den venezianischen Karneval ist? Dann wird euch dieser Beitrag gefallen. Wir haben euch die wichtigsten Informationen rund um das Thema zusammengefasst. Lerne mehr über den Karneval in Venedig. Buona lettura!

Der Karneval in Venedig

carnevale venezia - Der Karneval in Venedig

Der Ursprung des venezianischen Karnevals geht bis in die Antike zurück. Erstmals wurde ein Karnevalsfest im Jahre 1094 erwähnt. Die erste nachweisbare Maske stammt aus dem 13. Jahrhundert. Richtig posant wurde der Karneval zu Lebzeiten Casanovas im 18. Jahrhundert. Ein Grund dafür war auch, dass die Sitten immer lockerer wurden. Der Karneval sorgte auch für Anonymität, da die Masken nur schwer erkennen ließen wer sich dahinter verbarg. So waren alle gleich, egal ob sie im wahren Leben arm oder reich waren.

Früher begannen die Festlichkeiten direkt nach Weihnachten am 26.12. und dauerten sechs Wochen bis zum Aschermittwoch. Heute dauert der Karneval von Venedig elf Tagen, dabei fängt er am Samstag vor dem Giovedì Grasso (Schmotzigen Donnerstag) an und endet am Martedì Grasso (Faschingsdienstag), der Tag vor Aschermittwoch, wann die Fastenzeit beginnt.

Die berühmtesten Masken

Die Masken und Verkleidungen sind so vielfältig wie die Stadt Venedig selbst. Man unterscheidet zwischen Halb- und Vollmasken. Hier haben wir für euch eine kleine Übersicht der beliebtesten Masken:

venice during carnival - Der Karneval in Venedig

Bauta

Die Bauta ist die typischste Maske des venezianischen Karnevals. Es ist sehr ausdrucksstark und farbtechnisch sehr vielseitig. Oft sieht man diese allerdings in weiß in Kombination mit einem schwarzen Umhang und einem Dreispitz. Die Maske hat eine ausgeprägte Kinnpartie und ist es möglich, unter der Maske zu essen und zu trinken.

maschere veneziane 3 - Der Karneval in Venedig

Dottore della Peste

Die Dottore della Peste Maske ist wohl etwas angsteinflößend. Auch, da die Maskierung aus dem 17. Jahrhundert stammt und dort tatsächlich vom “Pestdoktor” getragen wurde. Charakteristisch an dieser Maske ist der lange Schnabel. Dieser sollte den Abstand zwischen Patient und Arzt sicherstellen. Wer früher den “Pestarzt” mit seiner Maske, dem langen Ledergewand, seinem Hut und Handschuhen sah, ergriff die Flucht. Dadurch wirkt diese Maskierung vermutlich heute noch etwas bedrohlich.

tradizioni

Volto

Die Volto-Maske ist wohl die Bekannteste und ebenso Beliebteste. Wie der Name (volto = Gesicht) erahnen lässt, wird das komplette Gesicht verdeckt. Die Maske bietet eine enorme Vielfalt was die Gestaltung anbelangt. Es gibt sie: einfarbig, bunt, als neutrales, lachendes, weinendes oder zorniges Gesicht. Die Volto-Maske ist bei Groß und Klein sehr beliebt und gern getragen.

carnevale di venezia 01 39914155 - Der Karneval in Venedig

Colombina

Die Colombina zählt zu den Halbmasken. Sie ist flügelförmig und bedeckt nur die Hälfte des Gesichtes. Der Name leitet sich von der Form ab und bedeutet “Täubchen”. Meist wird diese Maske von Frauen getragen, daher ist sie ein Zeichen für Weiblichkeit und gleichzeitig auch sehr sinnlich. Die Colombina gibt es einfarbig aber auch in bunt und oftmals mit Glitzer und Steinchen dekoriert. Auch außerhalb des Karnevals ist diese Maske sehr beliebt.

zanni - Der Karneval in Venedig

Zanni

Die Halbmaske Zanni ist beim venezianischen Karneval ein Muss. (Nicht mit der Medico della Peste Maske verwechseln!) Typisch für die Zanni ist die lange und spitze Nase. Die Maske gibt es einfarbig aber auch aufwendig bunt bemalt. In schwarz ist die Zanni Maske sehr beliebt und wirkt düster und gefährlich. Man sagt, dass der Tod solch eine Maske trug als er durch Venedig zog.

Il Volo dell'Angelo

voloangelo12477 carnevale venezia 1 - Der Karneval in Venedig

Der offizielle Anfang des Carnevale di Venezia ist der Volo dell’Angelo (Engelsflug), der am Karnevalssonntag stattfindet. Das Spektakel lockt jedes Jahr tausende Menschen auf den Markusplatz. 

Der Volo dell’Angelo hat seinen Ursprung im 16. Jahrhundert, als ein junger Akrobat zwischen dem Campanile und Dogenpalast auf einem Seil balancierte. Nach einem tragischen Unfall im 18. Jahrhundert wurde der Volo dell’Angelo durch den Volo della Colombina (Taubenflug) ersetzt, bei dem eine große Holztaube Blumen und Konfetti auf die Menge abwarf. Erst 2001 wurde der Volo dell’Angelo in der heutigen Version eingeführt, bei dem die Holztaube durch eine echte Person ersetzt wurde. In den ersten Jahren wurde die Rolle an eine Berühmtheit aus dem Bereich des Sports oder der Unterhaltung gegeben, seit 2011 schwebt über die Menge vom Campanile zum Dogenpalast die Gewinnerin des Wettbewerbs des Festa delle Marie aus dem Vorjahr und das verkleidet und natürlich gesichert.

La festa delle Marie

festa marie - Der Karneval in Venedig

Das Festa delle Marie (Fest der Marien) ist ein typisches Fest in der Stadt Venedig seit dem 9. Jahrhundert. An diesem Tag wurden in Venedig alle Paare gesegnet, die innerhalb des Jahres heiraten würden. Zum Festa delle Marie gehörte auch die Auslosung der zwölf schönsten Mädchen unter den armen Familien der Stadt, die Kleider, Juwelen und eine Mitgift bekamen. Allerdings kam es oft vor, dass die Mädchen, die kurz vor der Heirat standen, von anderen Männern umworben und in den schlimmsten Fällen vergewaltigt wurden. Nachdem die echten Mädchen für einigen Jahren durch unattraktive Holzstatuen ersetzt wurden, wurde im 14 Jahrhundert das Festa delle Marie komplett aufgehoben. 

In den letzten Jahren wurde das Festa delle Marie im Rahmen des Karnevals von Venedig wiederbelebt; es ist eine Nachstellung des ursprünglichen Festes, bei dem zwölf venezianische junge Frauen in mittelalterlichen und Renaissance-Kleidern auf dem Markusplatz paradieren. Am Ende der Parade erhält die Schönste unter ihnen den Titel „Maria des Jahres“ und wird die Hauptfigur des Volo dell’Angelo des folgenden Jahres.

Die typischen Frittelle

frittelle veneziane - Der Karneval in Venedig

Was darf bei keinem Fest fehlen? Natürlich die Leckereien. Ganz typisch für Venedig sind die frittelle

Frittelle sind kleine frittierte Kügelchen deren Hauptzutaten aus Mehl, Zucker und Hefe bestehen. Klassisch gibt es sie mit Rosinen (in den Teig eingearbeitet) oder auch gefüllt mit Vanillecreme oder Schokolade. Davvero deliziose!

+5
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere neuesten Artikel

Spiele Memory

Lerne italienische Vokabeln mit Spaß, indem du kleine Bilder mit ihrer Übersetzung verknüpfst!
In unserem Vokabeltrainer findest du Memory-Spiele, interaktive Lernkarten und mehr.

Besuche unsere Italienischkurse

Beginne mit uns Italienisch zu lernen! Komplette Lerneinheiten mit Kommunikationsthemen, Grammatik, Vokabeln, einem Videocorso zum Anschauen und interessante Extras im Bereich Pausa Caffè.

Möchtest du mehr lernen?

Melde dich für unseren Newsletter an

Spende einen Keks!

Helfe uns, unseren Inhalt ständig zu verbessern und die Website lebendig und frei von Werbung zu halten. Vielen Dank für deine Unterstützung!

donate

Folge uns